Springe zum Inhalt

Schutzkonzept

Logo Stedtlilouf Aarberg

COVID-19-Schutzkonzept Stedtlilouf Aarberg 12.9.2021

Wettkampf: Stedtlilouf Aarberg
Datum: 12.09.2021
Veranstalter: OK Stedtlilouf Aarberg
OK-Präsident: Regula Pfäffli (ok@stedtlilouf.ch; 079 647 11 22)
COVID-Beauftragte: Regula Pfäffli (ok@stedtlilouf.ch; 079 647 11 22)

Das Schutzkonzept stützt sich auf folgende Grundlagen (Stand 1.7.2021):
1 Verordnung über Massnahmen in der besonderen Lage zur Bekämpfung der Covid-19-Epidemie (Stand 23.06.2021)
2 BAG Erläuterungen zur Verordnung (Stand 23.06.2021)
3 BASPO: FAQ COVID-19 und Sport (Stand 23.06.2021)
4 Rahmenvorgaben für den Sport (BASPO und Swiss Olympic, 01.10.2020)
• Leitfaden zur Erstellung von Schutzkonzepten für Sportveranstaltungen
• Checkliste zur Erstellung von Schutzkonzepten für Sportveranstaltungen
5 Hygiene- und Social-Distancing-Regeln des BAG

Übergeordnete Grundsätze

1. Nur symptomfrei an den Wettkampf
Personen mit Krankheitssymptomen dürfen nicht am Wettkampf teilnehmen. Dies gilt auch für Begleitpersonen und Helfer. Sie bleiben zu Hause, resp. begeben sich in Isolation und klären mit dem Hausarzt das weitere Vorgehen ab.
Alle Anwesenden verpflichten sich im Interesse des Laufsports und gegenüber der gesamten Bevölkerung, solidarisch und mit einer hohen Selbstverantwortung das Schutzkonzept zu befolgen.

2. Abstand halten und Hände waschen
Bei der Anreise, auf dem Gelände der Laufveranstaltung, nach dem Wettkampf, bei der Rückreise und ähnlichen Situationen wo immer möglich die gültigen Abstandsregeln einhalten. Nach dem Wettkampf ist auf das gegenseitige Abklatschen und auf Umarmungen zu verzichten! Wer seine Hände vor und nach dem Wettkampf regelmässig gründlich mit Seife wäscht, schützt sich und sein Umfeld.

3. Veranstaltung ohne Zertifikatsprüfung
Aufgrund der Covid Verordnungen per 26.6.2021 hat sich das OK Stedtlilouf Aarberg für einen Anlass ohne Zertifikatsprüfung entschieden. D.h max. 1000 Personen (inkl. Besuchende, Teilnehmende/exkl. Helfer & OK). Es bedingt somit keine Covid Zertifikatskontrolle, Maskenpflicht bei nicht einhalten der Abstandsregel.

4. Kontaktdaten
Kontaktdaten aller Teilnehmer werden über das online Anmeldetool (Trackmaxx) mit Name, Vorname, Adresse, Telefonnummer und Mailadresse erfasst. Die Kontaktdaten der Helfer werden über die Anmeldung im OK Stedtlilouf Sekretariat mit Name, Vorname, Adresse, Telefonnummer und Mailadresse erfasst.

Spezifische Massnahmen für die Veranstaltung

1. Grundsätz
1.1. Garderoben, Duschen und Toiletten
Die Athleten betreten das Wettkampfgelände bereits in der Sportkleidung. Es stehen keine Garderoben und Duschen zur Verfügung. Toiletten sind wie üblich vorhanden (Bahnhof, Gerbeweg, Stedtliplatz Mobil).
Toiletten können von allen Personengruppen frei genutzt werden.
1.2. Verpflegung
Athleten wird auf der Strecke 5/10km eine Selbstbedienung „Wasser Trinkverpflegung“ angeboten. Im Ziel ist eine gratis Selbstbedienung „Trinkverpflegung“ aufgestellt.
Festwirtschaft: keine
Verpflegung Helfer: Take away Abgabe vom Veranstalter

2. Personengruppen
2.1. Startberechtigte Athleten
Die Athleten starten in den online zugeteilten Startgruppen gemäss Anmeldung und zugelassenen Gruppengrössen. Der Zeitplan erfolgt nach den vorgegebenen maximal zugelassenen Athletengruppen.
2.2. Zuschauer und Gäste
Über die ganze Veranstaltung gelten die Covid Regeln im öffentlichen Raum. Jeder Anwesende ist selbst für die Einhaltung der BAG Schutzmaßnahmen verantwortlich. Es gibt keine abgegrenzten oder kontrollierten Zuschauerzonen. Bezüglich Stedtliplatz Aarberg siehe Kapitel 3.
2.3. Helfer
Es werden nur so viele Helfer aufgeboten, wie es für einen reibungslosen Ablauf des Wettkampfes unbedingt braucht.
2.4. Medien
Es stehen nur einzelne Plätze für Medienschaffende zur Verfügung. Anfragen an Medienverantwortlichen (ok@stedtlilouf.ch)

3. Definierte Abläufe
3.1. Betreten und Verlassen der Laufveranstaltung
Startnummernbezug (Stedtliplatz Aarberg) erfolgt durch jeden Athleten selbständig vor Ort unter den einzuhaltenden BAG Schutzmaßnahmen.
- Einlass ins Stedtli nur über die Falkenbrücke 40 Minuten vor dem Start
- Kleine Kinder können mit einer Begleitperson die Startnummer abholen. Alle anderen Athleten beziehen die Startnummer selbständig, es hat genug Helfer zur Hilfestellung.
- 10 Minuten vor dem Start Zugang Startblock/Vorstart (Keine Begleitpersonen mehr zugelassen)
- Die Startblöcke werden in der Grösse so eingeteilt, dass die Anzahl erlaubter Personen nicht überschritten wird. Die Zeitmessung erlaubt die Mindestabstand Einhaltung, da erst durch das Übertreten der Startlinie der jeweilige Transponder in der Startnummer die Zeitmessung auslöst.
- Zieleinlauf ist vom Startgelände mit Absperrgittern getrennt, es findet keine Durchmischung statt. Die Athleten werden unmittelbar (10 Minuten) nach dem Ziel gemäss der Signalisation das Gelände über die Treppe rechts von der Holzbrücke verlassen.
3.2. Zeitplan
Der Zeitplan ist so gestaltet, dass die zugelassene maximale Personen Anzahl eingehalten werden kann.

4. Siegerehrung
Es finden keine Siegerehrungen vor Ort statt. Die Preise (1.-3. Platz) können direkt nach dem Lauf abgeholt (Zielgelände). Die Ranglisten sind unmittelbar nach dem Einlauf des letzten Läufers in der jeweiligen Kategorie auf www.trackmaxx.ch abrufbar. Es werden keine Ranglisten im Aushang sein. Die Rangierung der Teamwertung Schulklasse und Vereine werden ca. ab 11.00Uhr zur Verfügung stehen.

5. Sponsoren- und Verkaufsstände
Auf Werbe- und/oder Verkaufsstände wird gänzlich verzichtet.

6. Kommunikation
Das Schutzkonzept ist auf der Homepage des Veranstalters veröffentlicht. Die Athleten müssen ihr Einverständnis zur Einhaltung des Schutzkonzeptes bei der online Anmeldung bestätigen.
Während dem Anlass erinnert der Speaker von Zeit zu Zeit an die geltenden Regelungen und dient grundsätzlich zur Sicherstellung eines reibungslosen Ablaufes.

7. Verantwortlichkeit
Mit dem Ausbruch der COVID-19 Pandemie haben sich auch die Rahmenbedingungen für die Durchführung von Laufveranstaltungen verändert. Diese werden in Übereinstimmung mit den von Bund und Kantonen erlassenen Massnahmen und gemäss den Auflagen der jeweiligen Anlagebetreiber durchgeführt. Aufgrund der aktuell geltenden Massnahmen von Bund und Kantonen müssen insbesondere Athleten damit rechnen, sich im Falle einer COVID-19 Infektion eines nahen Kontaktes in Quarantäne begeben zu müssen. Dies gilt im privaten und geschäftlichen Umfeld genauso wie bei Sportveranstaltungen. Das entsprechende Risiko trägt jede Person selber und sie muss für sich abwägen, welchen Risiken sie sich aussetzen kann und will. Der Organisator das „OK Stedtlilouf Aarberg“ übernimmt diesbezüglich keinerlei Verantwortung.

Aarberg 10.07.2021